Die Entstehung der AWO Maroldsweisach
Der Ortsverein der Arbeiterwohlfahrt wurde am 25.Juni 1972 hier in Maroldsweisach im Gasthaus Hartleb gegründet.
Im Protokollbuch steht über diese Gründungsversammlung folgendes:
Gründungsversammlung des Arbeiter-Wohlfahrts-Verbandes, 8601 Maroldsweisach.

"Am 25. Juni 1972 fand im Nebenzimmer der Gastwirtschaft Hartleb die Gründungsversammlung des Arbeiter-Wohlfahrts-Verbandes Maroldsweisach statt. Zu dieser Versammlung hatte der Mdl Heinrich Schneier ( Zeil a. Main) eingeladen. Nach Eröffnung und Begrüßung durch den Abgeordneten, referierte er über Ziel und Zweck der Arbeiter-Wohlfahrt. Anschließend wurde zur Gründung des Arbeiter-Wohlfahrts-Ortsverbandes aufgerufen. Folgende Anwesende Erkläreten hierauf ihren Eintritt in die Arbeiter-Wohlfahrt:
HerrWilli KlingerMaroldsweisach
FrauHelene ZabelErmershausen
HerrGünther LippKraisdorf
HerrManfred MüllerErmershausen
HerrOttomar WelzMaroldsweisach
HerrAflfons EdelmannMaroldsweisach
HerrRobert RenzMaroldsweisach
HerrGerhard EbertMaroldsweisach

Nachdem die oben genannten ihren Beitritt erklärt hatten wurde unter der Leitung des Landtagsabgeordneten Schneier die Wahl der Vorstandschaft durchgeführt, da die gesetzliche Vorbedingung erfüllt war, mindestens 7 Mitglieder zu haben.
Die Wahl ergab folgendes Ergebnis:
1. Vorsitzender:HerrWilli KlingerMaroldsweisach
2. Vorsitzender:FrauHelene ZabelErmershausen
Kassierer:HerrRobert RenzMaroldsweisach
Schriftführer:HerrGerhard ErbertMaroldsweisach

Weitere Beisitzer für die Vorstandschaft werden einer Mietgliedsversammlung anheim gestellt nachdem der Ortsverband sich weiter Konsultiert hat."
Gerhard Ebert (Schriftführer)


Feier des 30 jährigen Bestehns der AW
Am 8. November 2002 wurde im Gasthaus Hartleb 30 jähriges Bestehen der Arbeiterwohlfahrt Maroldsweisach gefeiert. Vorsitzender Robert Renz ging besonders auf die Gründungszeit des Ortsvereins ein, damals wirkte der Landtagsabgeordnete und jetziger Ehren-Kreisvorsitzende der AW, Heiner Schneier als Geburtshelfer mit. Die AW hat in den 30 Jahren viel Arbeit geleistet: Kinderverschickung, Behindertenhilfe, Kranken- und Seniorenbesuche, Hausaufgabenhilfe, Mali-Hilfe, Butterverteilung und Spenden bei Brandfällen. Außerdem war die AW behiflich bei der Eingliederung von Aussiedlern.
Rückblickend auf diese 30 Jahre Ortsverein Maroldsweisach, muss man sagen, dass der Grundgedanke der AW, den sozialschwachen Menschen zu helfen und Solidarität gegenüber den Mitmenschen zu üben, voll in die Tat umgesetzt worden ist und dies auch weiterhin so sein wird.
Generalversammlung der AWO am Samstag, den 04.03.2006

Aktive und bewährte Vorstandschaft bleibt im Amt, sie wurde ergänzt und stellt sich so da (von links):
Hintere Reihe: Robert Renz (Vorsitzender), Marga Renner (Kassenprüferin und Besuchsdienst), Hans Büschel (beirat), Hedwig Renz (Besuchsdienst)
Mittlere Reihe: Günter Lipp (Kreisvorsitzender), Elisabeth Endreß (Schriftführerin), Rosemarie Käb (Beirat), Werner Thein (2.Vorsitzender), Karl Anding (Kassier)
Vordere Reihe: Ella Krug (Beirat), Anni Conradi (Beirat) und Erhard Helmreich (Beirat)
Nicht auf dem Bild: Willi Thema (Kassenprüfer).
Rückblick über die Vorsitzenden, Schriftführer und Kassierer
1. Vorsitzender war Willi Klinger
Helene Zabel
Gustav Florschütz
Ilse Gradl
Robert Renz
vom 25.06.71 - 19.02.74
vom 19.02.74 - 24.09.77
vom 24.09.77 - 22.07.78
vom 22.07.78 - 19.06.02
ab 20.06.02
Schriftführer war Gerhard Ebert
Willi Klinger
Susanne Kastner
Braun Jutta
Endres Elisabeth
vom 25.06.72 - 19.02.74
von 19.02.74 - ~75
von ~75 - 20.05.81
vom 20.05.81 - 1993
ab 15.03.02
Kassierer war: Robert Renz
Willi Klinger
Karl Anding
vom 25.06.72 - 19.02.74
19.02.74 - 75
ab 75